Diese Veranstaltung ist schon vorbei
Qumran - Jüdisch-christlicher Dialog

Wann:

Do 8. Dez 2011, 10:00–16:00

Wo: Bildungshaus Batschuns, Kapf 1, Zwischenwasser

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Buchungsgebühren können anfallen

Eingetragen von: Bildungshaus

Einer der aufsehenerregendsten archäologischen Funde, jedenfalls für biblisch Interessierte, sind die Schriftrollen, die ab 1947 in Qumran entdeckt wurden. Eine fast vollständig erhaltene Jesajarolle aus der Zeit um ca. 200 v. Chr. gehört zu den bekanntesten Funden. Die Schriftrollen vom Toten Meer sind nach ihrem Fundort auch als Qumranrollen bekannt. Diese Schriften zählen zu einer der wichtigsten Handschriften der Kultur und Religionsgeschichte.

Wer waren die Leute die diese Schriften zwischen 100 BC bis ca. 70 AD in Qumran verfassten? Woran glaubten sie, und weshalb kehrten sie dem Religiösen Establishment in Jerusalem den Rücken? Waren sie abtrünnige Juden oder Vorläufer der Jesusbewegung? Gibt es einen Bezug zwischen den Ideen aus Qumran und dem Christentum?

Das Seminar geht auf diese Fragen ein. Es werden Bilder gezeigt und Quellentexte (auf Deutsch übersetzt) gelesen, kommentiert und diskutiert.

Leitung:
Dr. Richard I. Breslauer, Zürich
Zeit: Donnerstag, 8. Dez. 10.00 – 16.00 h
Mittagessen: e 11,50
Kurs: e 38,-
Mit: KPH-Edith Stein