Diese Veranstaltung ist schon vorbei
Ural Kosaken Chor may be the upcoming event you’re looking for.

Wann:

Do 15. Dez 2011, 20:00–00:00

Wo: Karlskirche, Karlsplatz, 04. Wieden, Wien

Eingetragen von: Oeticket

Der größte und älteste Kosakenchor Europas, der berühmte Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch, gastiert im Rahmen seiner Europatournee in der Karlskirche in Wien. Der im Jahre 1924 gegründete Traditionschor, in dem der große Bassbariton Ivan Rebroff (1931 - 2008) seine Karriere startete, überrascht, begeistert und fasziniert das Publikum, bei seinen Fernsehauftritten und Gastspielen in allen großen europäischen Konzerthäusern und Kathedralen, immer wieder aufs Neue. Die Popularität der Chorlegende, unter der musikalischen Leitung des Stardirigenten "Ataman" Vladimir Kozlovskiy, liegt jedoch nicht einzig in seinen jungen Ausnahmesolisten begründet, die ihr Können bereits an den bedeutendsten russischen Opernhäusern unter Beweis gestellt haben, und mit ihren tiefschwarzen Bässen und glasklaren Höhen stimmgewaltig das gesamte Sangesspektrum abzudecken vermögen, sondern vor allem auch in seiner einzigartigen Präsentation. Überall wo sie auftreten, füllen sich Veranstaltungsorte, garantieren mit dem Zauber ihrer russischen Gesänge ein einzigartiges Erlebnis auf hohem musikalischen Niveau. Immer wieder faszinieren sie ihr Publikum mit professionellem Gesang; mit perfekter Harmonie und Dynamik; mit Klangsinn und Klangfülle; mit der Homogenität eines wunderbar hörbaren Männerstimmen-Klanges, mit schier unendlichen Höhen und Tiefen. Hier wird eine Klang-Atmosphäre aufgebaut, in der man die ewige Unendlichkeit Gottes verspürt und gleichzeitig die wunderbare Tiefe der russischen Seele erfährt. Für uns Westeuropäer wieder einmal eine Gelegenheit wunderbare Chormusik zu erleben sowie Choräle aus der orthodoxen Liturgie, getragen von slawischer Musikalität und Geistigkeit, kennen zu lernen. Die Besucher des Konzertes erwartet hier perfekte russische Musikalität! Am Programm stehen viele bekannte Lieder wie Stenka Rasin, die Wolgaballade und natürlich Kalinka „Stille Nacht, heilige Nacht“ auch in Russischer Version.