Diese Veranstaltung ist schon vorbei
Don Quijote & Sancho Panza

Wann:

Fr 23. Sep 2022, 20:00–21:30
Sa 24. Sep 2022, 20:00–21:30
So 25. Sep 2022, 17:00–18:30
Fr 30. Sep 2022, 20:00–21:30
Sa 1. Okt 2022, 20:00–21:30
So 2. Okt 2022, 17:00–18:30

Wo: TiK, Jahngasse 10, Dornbirn, Dornbirn

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: €15,00
  • ErmässigtEintritt: €13,00

Eingetragen von: officerq6

Don Quijote & Sancho Panza
Nach dem Roman „Der sinnreiche Junker Don Quijote von der Mancha“ von Miguel de Cervantes“ in einer Dramatisierung für das Theater Wagabunt von Stephan Kasimir

Regisseur Stephan Kasimir (Ensemble Unpop) hat während des ersten Lockdowns der Corona - Pandemie im Frühjahr 2020 sein Lieblingsbuch „Der sinnreiche Junker Don Quijote von der Mancha“ von Miguel de Cervantes widergelesen. Daraufhin hat er für die beiden Schauspieler Robert Kahr (Don Quijote) und Wolfgang Pevestorf (Sancho Panza) eine Dramatisierung des Romans erstellt. Gemeinsam mit Bühnenbildnerin Caro Stark (Ensemble Unpop) hat er diese Dramatisierung nun für die Bühne eingerichtet. Der verarmter Landadelige Don Quijote von der Mancha überträgt sich selbst die ehrenvolle Aufgabe, seine Mitmenschen gegen das Böse zu verteidigen und ein neues Zeitalter des Rittertums aufstehen zu lassen. Im scheinbar naiven Bauern Sancho Panza findet er einen treuen Knappen und Begleiter. All die Reisen und Abenteuer die von den beiden unternommen werden, dienen einzig und allein dem Zweck das einfache Bauernmädchen Dulcinea von Toboso zu beeindrucken. Ihre Heldentaten enden meist in krachenden Niederlagen und mit Prügel für die beiden Protagonisten, weshalb Don Quijote alsbald im Beinamen „Der Ritter von der traurigen Gestalt“ genannt wird. Doch ihre Imaginationskraft bleibt unbekümmert: Sie verlieren, rappeln sich wieder auf und kämpfen weiter gegen Windmühlen aller Art. Mittels ihrer Gedankenkraft erschaffen sich die beide eine eigene Gegenrealität. Miguel de Cervantes „Don Quijote“ ist ein Anschreiben gegen die Ödnis des Realen, denn mit „Don Quijote“ erschafft er einen tolldreisten Ritter im Namen der Phantasie.
Regie Stephan Kasimir / Ausstattung Caro Stark
Darsteller Robert Kahr, Wolfgang Pevestorf

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: