Wo: B72, Hernalser Gürtel Bogen 72-73, 08. Josefstadt, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

Eingetragen von: Oeticket

Lilla Vargen: Dunkle ZerbrechlichkeitDie Songs der Nord-Irin avancieren zum viralen PhänomenExklusive Österreich-Show am 6. September in WienMit dem Song „Downtown“ hat Lilla Vargen einen Nerv getroffen: Ihre Coverversion eines Liedes von Majical Cloudz darf man getrost zu den viralen Hits und größten Überraschungen des vergangenen Jahres zählen. Mit mehr als 6,5 Millionen Streams allein auf Spotify hat die Sängerin und Gitarristin nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht, und Besucher ihrer ersten Live-Shows sprechen von einem berückenden Ereignis aus fragiler Intensität. Dies kann an am 6. September überprüfen, wenn Lilla Vargen ihre erste Österreich-Show in Wien spielen wird.Das war so überhaupt nicht geplant, sagte die Sängerin und Gitarristin Lilla Vargen in einem ihrer wenigen bislang veröffentlichten Interviews: Dass sie vom Fleck weg zu einem internationalen Phänomen avanciert. „Natürlich freue ich mich über diese Aufmerksamkeit“, sagte sie, „aber andererseits ist es auch eine große Herausforderung, wenn man als Musikerin erst noch dabei ist, sich zu entdecken, dies aber gleich unter der Lupe einer internationalen Öffentlichkeit geschieht. Ich lerne ja noch, aber dieses Lernen geschieht nun unter der Aufsicht von vielen internationalen Hörern, und all diese Menschen möchte man ja nicht enttäuschen“, erklärt sie ihre Situation.Und es stimmt: Bislang hat die junge Nord-Irin gerade einmal fünf Songs veröffentlicht, und schon spricht man europaweit über sie – zunächst in der Blogosphäre, wo sie bereits mit ihrem ersten veröffentlichten Song, dem höchst fragilen Liebeslied „This Is Love“, entdeckt wurde. Eine akustische Gitarre, ein paar wenige ergänzende Sounds – und diese Stimme! Mehr brauchte sie nie nicht, um Menschen in ganz Europa zu verzücken. Von dort war es dann nicht mehr weit in die Playlisten der führenden britischen Radio-DJs, die sich durch die Bank unmittelbar als Lilla Vargen- Fans outeten und ihre Songs seither rauf und runter spielen.Doch trotz dieses ersten Erfolges im Jahr 2015 wurde es dann zunächst wieder still um sie. Es zogen ganze zwei Jahre ins Land, bevor sie mit weiteren Liedern reüssierte. Doch dank ihres enorm starken ersten Auftritts zwei Jahre zuvor erinnerte man sich sofort an sie – und verhalf ihr mit dem Song „Downtown“ zu einem der großen viralen Hits des vergangenen Jahres. „Downtown“ war die Single ihrer ersten EP „Hold On“, Ende 2017 veröffentlicht. Seither wartet man gespannt auf mehr – und man kann nur hoffen, dass sie sich nicht erneut zwei Jahre Zeit lässt.Ihr Künstlername stammt aus dem schwedischen und bedeutet „kleiner Wolf“. Eine perfekte Metapher für die Musik dieser jungen Frau: Auch sie scheint neugierig und mutig durch die Wälder der Harmonien und Arrangements zu streifen, stets auf der Suche nach ihrem ganz eigenen besonderen Platz. Die Ergebnisse ihrer Streifzüge sind klanglich spartanisch, ja minimalistisch im besten Wortsinne. Jedoch dabei bepackt mit unendlich viel Emotion und Authentizität. Was nur wieder beweist: Wahre Gefühle brauchen nicht viel, um zu überzeugen. Lilla Vargen gibt uns in ihren Songs alles, was sie zu geben hat.