3. Lange Nacht der Partizipation

Wo: Fachhochschule Vorarlberg, Hochschulstraße 1, Dornbirn, Dornbirn

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Eingetragen von: Jugendornbirn

27 Projekte aus den Bereichen Zusammenleben, Kinder- und Jugendbeteiligung, BürgerInnenbeteiligung, Bildung, Wirtschaft, Umwelt, Demokratie und Jugend-Politik erzählen ihre Geschichte.

Außerdem freuen wir uns auf einen Impulsvortrag der Politologin Dr.in Kathrin Stainer-Hämmerle! Ein Abend voller inspirierender Begegnungen und wertvoller Impulse, ganz nach dem Motto: „Ermutigt die Ermutiger!“

Hier kannst du dich sofort anmelden und weitere Informationen zu den 27 Projekten erhalten: https://www.langenachtderpartizipation.at/

Mitbestimmung in Vereinen einmal anders - TC Freisenbruch/Essen:
Ein besonderer Impuls liefert der TC Freisenbruch aus Essen. Bei diesem unterklassigen Fußballverein können die aktuell 600 Mitglieder aktiv alles mitbestimmen: Eintrittspreis, Würstelpreis, Spielertransfer, Ablösesummen, Trainerentlassung, Mannschaftsaufstellung etc. Anders als beim bekannten Onlinespiel „FIFA Manager 2019“ haben die Entscheidungen der Mitglieder verbindliche Auswirkungen in die Realität. Kürzlich wurde der Verein für seine Verdienste in der Integrationsarbeit ins Bundesprogramm "Stützpunktvereine Integration durch Sport“ des DFB in Kooperation mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration aufgenommen. Der Verein gilt im Ruhrgebiet als Leuchtturmprojekt. Der nach eigenen Angaben erste volldigitalisierte Fußballverein Deutschlands konnte kürzlich in China bei der Internationalen Sportartikelausstellung ISPO ihr Konzept einem großen Interessentenkreis vorstellen.

Beispielhafte Kooperation
Ein besonderes Highlight ist die Einbindung der Schüler und Schülerinnen der Polytechnischen Schule Dornbirn in Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung. Junge Menschen lernen so die Vielfalt der demokratischen Beteiligungskultur kennen. Die lange Nacht der Partizipation wird wie bereits 2015 und 2017 in Kooperation der FH Vorarlberg, Zukunftsbüro, Polytechnische Schule, Verein "jugendornbirn" und Stadt Dornbirn durchgeführt.

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: