Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

Do 20. Jul 2017, 20:00

Wo: Congress Center, Gottfried von Einem Saal, Europaplatz 1, Villach Stadt, Kärnten

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: Oeticket

Der Pianist und Komponist Iiro Rantala aus Finnland ist einer der erfolgreichsten skandinavischen Jazzmusiker. Er ist ein Meister seines Instruments, ein „Naturereignis an den Tasten“ (Jazzthing), mit einer hinreißenden Spieltechnik, mal witzig und selbstironisch, dann wieder versonnen und nachdenklich. Lange war der Name Rantala vor allem mit dem Trio Töykeät verbunden, einem der wildesten und visionärsten Klaviertrios der internationalen Jazzszene: Da lotete der finnische Pianist alle Möglichkeiten dieser klassischen Besetzung aus, mal als energiegeladener Tastenlöwe, mal als feinfühliger Romantiker, dann wieder als burlesker Spaßvogel. Qualitäten, die sich Rantala bewahrt hat, auch nachdem er 2006 das Trio Töykeät aufgelöst hatte, um sich auf seine Solokarriere zu konzentrieren. Diese kam besonders in Schwung mit Lost Heroes 2011. Auf dem Soloklavieralbum zollt der Finne seinen musikalischen Helden von Jean Sibelius, Esbjörn Svensson bis hin zu Luciano Pavarotti Tribut. Rantala vermeidet dabei jegliche Sentimentalitäten zugunsten einer großen Geste der Verehrung, und bleibt dabei ganz er selbst: Einer der souveränsten Pianisten des skandinavischen Jazz.Nach Villach kommt er gemeinsam mit dem schwedischen Jazzgitarristen Ulf Wakenius, über den John McLaughlin sagte: „He plays the guitar like he was born with it already in his hands“. Wakenius war von 1997 bis 2007 Mitglied im legendären Quartett von Oscar Peterson, der ihn als einen der größten lebenden Gitarristen beschrieb.

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: