Diese Veranstaltung ist schon vorbei
Vernissage: Irmengard Schöpf

Wann:

Sa 27. Nov 2010, 17:00–19:00
So 28. Nov 2010, 15:00–17:00
So 5. Dez 2010, 15:00–17:00
So 12. Dez 2010, 15:00–17:00
So 19. Dez 2010, 15:00–17:00
So 26. Dez 2010, 15:00–17:00
So 2. Jan 2011, 15:00–17:00

Wo: Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Eingetragen von: Villa Falkenhorst

„Die Todin – und schon neues Leben“
Ölbilder und Grafik aus den letzten Jahrzehnten

Vernissage: Samstag, 27.November 2010, 17:00 Uhr

Ihr umfassendes Schaffen stellt einen wichtigen Bestandteil der Kunst in Tirol nach dem Zweiten Weltkrieg dar. Geprägt vom Informell der fünfziger Jahre, die Schöpf in der Abgeschiedenheit Tansanias mit ihrem Mann und ihren Kindern verbrachte, entwickelt die Künstlerin einen eigenwilligen und unberührten Kosmos, der einerseits Einflüsse der intuitiv-farbigen Bildwelt der Kunst Afrikas aufnimmt, andererseits aber die Konfrontation mit wichtigen Themen der westlichen Zivilisation nicht scheut. Fließende Farbspuren treffen auf flächig kompakte amorphe Strukturen, Metaphysik steht Naturwissenschaft gegenüber, christliche Heilslehre trifft auf Evolutionstheorie.

Einführung: Univ. Prof. Dr. Gert Amann
Kuratorin: Dr. Herta Pümpel
Musik: Stefan Susana
Ausstellungsdauer: 27. Nov. – 2. Jänner 2011
Öffnungszeiten: So 15 – 17 Uhr
und an allen Veranstaltungstagen

Weitere Informationen unter www.villa-falkenhorst.at!